Aktuelles

Der Kulturförderverein Hirschberg e. V. lädt am Donnerstag, den 26. April 2018 um 20 Uhr zu einem Bildvortrag in die Alte Synagoge, Hauptstraße 27, 69493 Hirschberg, ein.

 

Warum sieht man auf einem Kapitell in der Kirche von Autun, das die Flucht nach Ägypten darstellt, den Esel auf einem Räderband laufen?

Diese Frage beschäftigt die Kunstgeschichte bis heute.

Und warum findet man im Alten Testament schon die Evangelistensymbole Löwe, Stier, Adler und Mensch?

So skurril und unerklärlich die Rätsel der mittelalterlichen Symbolik auch anmuten, sie dienen niemals dem Selbstzweck, sie sind nie als reines Dekor gedacht, sie haben immer einen tieferen christlichen Sinn.

Was dem Menschen des Mittelalters geläufig schien, ihm als zumeist leseunkundigen Laien als Schlüssel zum Weltverständnis seiner Zeit diente, erschließt sich uns heute erst, wenn wir den Schlüssel zum Verständnis des mittelalterlichen Weltbildes hinterfragen.

Der Vortrag von Dr. Fritz Reichel versucht, sich diesem Weltbild mit zahlreichen Bildbeispielen zu nähern, um uns einen Einblick in diese ferne Welt zu vermitteln.

 

 

Auch die nächste Konzertveranstaltung steht bereits wieder vor der Tür. Wir freuen uns sehr, auch 2018 wieder jungen Musikerinnen und Musikern ein Forum bieten zu können, sich einem interessierten, wohlwollenden und sachkundigen Publikum präsentieren zu können.

Diesen Darbietungen können Sie kostenlos lauschen.
Wir erbitten beim Ausgang eine Spende als Unkostenbeitrag.